Sie sind hier:Berichte
 

Aktuelles 2018/2019

Berichte der Jugendabteilung

Rückblick Volker-Beushausen-Gedächtnisturnier Teil 1

Am vergangenen Wochenende war die Mannaberghalle Austragungsort von mehreren Jugendturnieren.

04.01.2019: Am Freitag eröffnete die D2 das Event mit acht Mannschaften. Dabei schafften es die Teams TSV Neckarau, VfB Wiesloch, VfL Kurpfalz Neckarau und der Mädchenstützpunkt Mittelbaden in die Halbfinalrunde. Bereits in den Vorrundenspielen zeigte das talentierte Mädchenteam und der TSV Neckarau tolle Leistungen und so war es nicht verwunderlich, dass die Mannschaften jeweils 3:0 ihre Halbfinals gewannen. Im Endspiel drehte der TSV jedoch den Spieß um und gewann das Finale mit 3:1. Platz drei holte sich der VfL Kurpfalz Neckarau mit einem 3:0 gegen den VfB Wiesloch. Insgesamt fielen an diesem Abend 52 Treffer in 16 sehr fairen Begegnungen.

05.01.2019: Bereits ab 09.00 Uhr nahmen 16 Bambini-Mannschaften die Halle in Beschlag, wo am Abend zuvor zwei Vollbandencourts aufgebaut wurden. Wieder einmal verwandelte Annette Medelin-Gauch zusammen mit ihrem Mann Dieter die Halle zusätzlich noch in einen Erlebnis-Spielplatz. So hatten die vielen Kinder nicht nur während des Fußballspielens sondern auch in den Pausen enormen Spaß. (siehe dazu auch Bericht mit Bildern: http://kraichgau-lokal.de/zwei-jugendsportliche-grossereignisse-in-der-region/ )

Gegen 11.30 Uhr bauten zahlreiche helfenden Hände dann die beiden Bambini-Streetcourts in Windeseile ab. Einmal durchgefegt und weiter ging es mit dem F2-Spielfest. Neun Teams trugen je vier Begegnungen aus. Aufgrund einer Absage des FC Frauenweiler am Vormittag musste man etwas umdisponieren und so ergab sich ein Allstar-Team aus verschiedenen Mannschaften. Gegen 15 Uhr verabschiedeten sich schließlich die zahlreichen Kinder zusammen mit ihren Eltern und Fans mit einer riesigen Laola-Welle aus der Halle!  ( https://youtu.be/Bpq2gHf55sE )

Kurz vor 16.00 Uhr gab es dann eine Ehrung der besonderen Art, denn ein Spieler der Seniorenmannschaft erbrachte für die Jugendabteilung eine Zuwendung der besonderen Art. Sascha Merkel verkaufte in der Adventszeit Weihnachtsbäume unter der Flagge des VfB Rauenberg und spendete einen Teil des Erlöses an die Jugendabteilung. Die 300,- € konnte der Verein glänzend gebrauchen, denn es genau die Summe, die benötigt wird um z.B. die Bambini-Courts beim Badischen Fußballverband auszuleihen. Nochmals vielen Dank, Sascha!

Pünktlich ging es dann weiter mit dem E2-Turnier, welches den Samstagabend abrunden sollte! In der Gruppe 1 schafften es die F1-Cracks des SV Waldhof Mannheim mühelos mit drei Siegen ins Halbfinale und auch das Gastgeberteam konnte sich mit zwei Siegen qualifizieren. In Gruppe 2 ging es deutlich knapper zu und nur hauchdünn scheiterte der VfB Rauenberg 2 aufgrund der schlechteren Tordifferenz. So durfte der Gruppenzweite (SG Oftersheim) gegen die Waldhof-Buwe und der Gruppensieger gegen den VfB Rauenberg 1 antreten. Die beiden Mannschaften aus Rauenberg und Mannheim setzten sich durch und so kam zunächst zum Spiel um Platz drei, welches die SG Oftersheim mit 2:1 für sich entschied. Das große Finale gewann schließlich der VfB Rauenberg. Im Endspiel gegen des SV Waldhof setzte sich der größere Wille mit 2:0 durch, aber den ein Jahr jüngeren Waldhof-Buwe gehört natürlich die Zukunft. Unter großem Beifall erhielten alle Halbfinalteilnehmer einen Spielball. Der große OFFICE MIX-Cup ging dann an die E2-des VfB Rauenberg.

06.01.2019: Wie tags zuvor begann auch der letzte Turniertag um 09.00 Uhr. Zehn F1-Mannschaften waren zu je vier Spielen angetreten und sorgten dafür, dass mächtig Betrieb auf dem Spielfeld, aber auch auf den Tribünen war. Hier spielten die Jungs im Fairplay-Modus, d.h. ohne Schiedsrichter und Klärung von Konfliktsituationen untereinander. Das funktionierte auch bis zum vorletzten Spiel wunderbar. Dort gab es dann einen kleinen Zwischenfall der zeigte, bei wem eigentlich die Probleme liegen. Während Trainer sich bei der Turnierleitung beschwerten, beeinflusste ein Zuschauer mit einem Zwischenruf ein Kind und forderte es auf den Ball ins Tor zu schießen, obwohl in der F-Jugend die Torhüter den Ball jederzeit auf den Boden legen dürfen, um den Ball von dort ohne Gegnerangriff spielen zu können. Wären alle Erwachsenen ruhig geblieben und hätten die Kinder machen lassen…

Letztendlich beruhigten sich alle wieder ganz schnell und bei der Siegerehrung mit Medaillenvergabe war auch schon alles wieder vergessen.

Pünktlich um 14.00 Uhr kam es dann zum Generationenwechsel in der Mannaberghalle, denn die Alten Herren des VfB übernahmen das Zepter. Sieben Mannschaften standen sich im Turniermodus „Jeder-gegen-Jeden“ gegenüber. Der VfB kümmerte ausschließlich sich um die Ausrichtung und das Wohl seiner Gäste. Am Ende gewann das Team der Spvgg Baiertal knapp vor dem 1.FC Mühlhausen und der SG Dielheim. Bis gegen 20.00 Uhr saß man im Anschluss noch zusammen und philosophierte über die guten alten Zeiten.

Der Dank der Jugendabteilung geht einmal mehr an die vielen helfenden Hände. Ohne die Eltern, die beim Verkauf helfen und Kuchenspenden besteuern, ginge es gar nicht. Aber es sind auch schon viele Jugendspieler, die ihren Teil dazu beisteuern, dass dieses Turnier so gut funktioniert und immer besser wird. Ob Turnierleitung, Schiedsrichter, Auf- und Abbau…überall ist auch der eigene Nachwuchs helfend zur Hand. Ein gutes Zeichen, welches sich auch darin fortsetzt, dass sich unter den Jugendtrainern auch immer mehr Jugendspieler befinden.

Ein großer Dank geht auch an Dieter Gauch der immer zuverlässig und diesmal auch sehr spontan zu Hilfe kommt... Thomas Deierling, der auch mit Erkältung aus dem Bett springt, um Waffelteig zu backen… Martin Metz, der jeden Tag mit Kühlmittel, Pflaster und Salbe zur Verfügung stand…

…und natürlich an jeden einzelnen Jugendtrainer, der an diesem Wochenende dabei war!

Die Jugendleitung des VfB Rauenberg

Gerhard Krauß und Antonio Aguilar

 

 

B-Jugend beendet die Vorrunde mit einem Auswärtssieg und setzt sich wieder an die Tabellenspitze!

FT Kirchheim : VfB 0:3     (Halbzeit 0:0) am 30.11.2018

Die erwartet harte Nuss musste das Team das Trainertrios Krauß-Kaya-Grünewald in Kirchheim ohne Torjäger Dennis knacken. Der Gastgeber verlegte sich auf gelegentliches Kontern und hoffte auf Rauenberger Fehler. So gelang es den Vorstädtern wohl 14 Tage vorher einen Tabellenführer zu schlagen; nicht aber gegen die VfB-Jungs. Im gesamten Spiel gab es drei nennenswerte Aktionen im Rauenberger Strafraum, die jedoch allesamt geklärt werden konnten. In der 1.Halbzeit fand der VfB noch kein Durchkommen, weil man selbst auch zu sehr in die Hälfte des Gegners einrückte. So ergab sich kaum Raum und demnach auch zu wenig Chancen. In der Halbzeit erfolgte dann die personelle Umstellung samt nahezu wahrsagerischen Ankündigungen, die dem Spiel des VfB die entscheidenden Situationen bringen sollten. Das Team erhöhte den Druck und tatsächlich taten die Kirchheimer dem VfB den Gefallen und legten Noah zweimal im Strafraum elfmeterreif. Berkin zum Ersten und Eron zum Zweiten schossen die beruhigende Führung per Strafstoß heraus. So waren zwei Drittel der halbzeitlichen Vorhersehung erfüllt. Einzig der angekündigte Kopfballtreffer von Julian wollte nicht fallen. Dafür aber das 3:0 per Abstauber von Noah, als der Torwart Berkins Schuss nicht festhalten konnte. Vorausgegangen war ein langer Schlag von Torhüter Umut, der Berkin erst die Chance ermöglichte. Am Ende ein hochverdienter Sieg, den sich die Mannschaft geduldig erspielte. Derselbe Gegner steht dem VfB auch im Kreispokalhalbfinale am 22.02.2019 gegenüber. Dann aber in Rauenberg! 

Damit beendet die B-Jugend die Vorrunde mit 23 Punkten und 51:7 Toren aktuell als Tabellenführer. Allerdings wird die SG ASV/DJK Eppelheim sicher noch ihr Nachholspiel gewinnen und somit ist man für die Rückrunde mit zwei Punkten Rückstand auf die Spitze ganz dick dabei, wenn es um die Vergabe der Kreismeisterschaft geht!

 

Unsere B-Jugend nutzt die Gunst der Stunde und schnappt sich Tabellenführung… zumindest für eine Woche! (16.11.2018)

VfB : VfR Walldorf     6:0     (Halbzeit 4:0)

Die Kreisliga ist wieder spannend, denn der 9.Spieltag brachte eine Überraschungsniederlage des Tabellenführers Eberbach bei der FT Kirchheim. Der Rest der vermeintlichen Titelanwärter erledigte seine Pflichtaufgaben ordentlich. So auch die durch Firmtermine zwar geschwächte, aber immer noch schlagkräftige Rauenberger Mannschaft. Gegen Walldorf ließ das Team nicht einen einzigen Torschuss auf Umuts Gehäuse zu. Im Aufbau tat man sich gegen den tiefstehenden Gegner schwer, wohl auch, weil sich alle recht sicher waren, dieses Spiel zu gewinnen. Noah konnte zwischen der 24. und 26. Minuten zwei Freiläufe erfolgreich vollenden und sein Team mit 2:0 in Führung bringen. Auch Dennis und Berkin erhielten diese Chancen und schossen je einen Treffer bis zur Halbzeit.  Der zweite Durchgang war ein permanentes, teilweise aber kopfloses Anrennen des VfB. Ihrem Torhüter hatte es der VfR Walldorf zu verdanken, dass die Partie nicht zweistellig ausging. Joshi und Samet konnten sich noch in die Torschützenliste eintragen. Beide mussten den Ball bei ihren Treffern nur noch aus zwei Metern Entfernung über die Linie drücken. Am nächsten Freitag und Samstag nutzt die B-Jugend das spielfreie Wochenende für einen Bowlingabend und einen Leistungstest bei der DJK Feudenheim. Den letzten Spieltag geht man dann am 30.11. bei der FT Kirchheim an.

B-Jugend dominiert und besiegt den Klassenprimus (09.11.2018)

JSG Eberbach : VfB     2:4     (Halbzeit 1:1)

Sechs Spieltage lang schien die JSG Eberbach das Maß aller Dinge in der Kreisliga der B-Junioren zu sein. Letzten Freitag zeigten die Jungs des Jahrgangs 2002/2003 dass der Weg zur Meisterschaft ganz sicher über Rauenberg führen muss. 80 Minuten mit höchstem Engagement sorgten für einen hochverdienten Sieg. Am Ende war aber auch klar, warum Eberbach ganz vorne steht. Mit zwei Torchancen zwei Treffer zu erzielen ist höchsteffizient. Der VfB dagegen erarbeite sich in beiden Durchgängen mehr als zehn sehr guter Chancen. Berkin nutzte eine davon Mitte der 1.Halbzeit zur Führung, als er im Nachsetzen den Ball über die Linie drückte. Mit dem Halbzeitpfiff dann der Schock, als der kleinste Eberbacher einen langen hohen Ball aus spitzem Winkel in die Maschen setzte. In der Kabine gab es trotzdem viel Lob und Aufmunterung und so ging es mit noch mehr Elan in die nächsten 40 Minuten. Dennis brachte die Blauschwarzen wieder in Führung, aber nur drei Minuten später musste man den erneuten Ausgleich nach einem Fehler im Aufbauspiel hinnehmen. Trotzdem rannten die VfB-Jungs weiter an und waren auch in den Zweikämpfen überlegen. Josua erlöste die Fans dann nach rund einer Stunde als er einen Eckball von links im 5-Meterraum per Kopf vollendete. Nun war Eberbach am Ende seiner Kräfte und das VfB-Spiel bekam zur Dominanz auch noch die notwendige Sicherheit. Berkin konnte schließlich eine traumhafte Kombination aus der eigenen Hälfte aus kurzer Distanz zum 4:2 Endstand verwandeln. Nico legte bilderbuchmäßig von rechts auf. Nun gilt es im letzten Heimspiel am Freitag gegen den VfR Walldorf die Serie auszubauen. Allen Spieler muss man ein großes Kompliment für diese Leistung aussprechen.

 

B-Jugend steht erneut im Kreispokalhalbfinale (02.11.2018)

TSG Wilhelmsfeld : VfB     2:11     (Halbzeit 1:3)

Den erwartet klaren Erfolg gab es im Viertelfinale des Heidelberger Kreispokals. Unterstützt von den beiden C-Jugendspielern Kerem und Joel trat man die lange Anreise zum Sportplatz der TSG an. Mit rund 500 Metern über dem Meeresspiegel ist dieser Sportplatz der höchstgelegene im Fußballkreis. Bereits in der 1.Spielminute wurde die Luft auch plötzlich dünner für den VfB, als die linke Abwehrseite wohl geistig noch in der Umkleidekabine war. 0:1 nach einer Verkettung von Missverständnissen. Bereits fünf Minuten später drehten Samet und Andrea jeweils per Linksschuss den Rückstand in eine Führung. Nico machte per Freistoß nach rund einer halben Stunde den Halbzeitstand per 20-Meter-Freistoß klar. Die Halbzeitansprache fiel kritisch aus, denn zu viele Vorgaben wurden nicht richtig umgesetzt. Im zweiten Durchgang ging es dann konzentrierter zur Sache und das Team baute die Führung innerhalb von 15 Minuten durch Treffer von Dennis, Josua und einem Doppelpack von Berkin auf 7:1 aus. Der Gastgeber erzielte dann per Elfmeter seinen zweiten Treffer. Selbiges erledigte Dennis kurz darauf für sein persönliches Torekonto. Die TSG war nun am Ende ihrer Kräfte und so kamen die Minuten der C-Jugend-Youngsters: Joel köpfte zunächst eine tolle Flanke von rechts aus kurzer Distanz in die Maschen und auch Kerem verwandelte eine Chance im Fünfmeterraum nur eine Minute später. Den Torreigen schloss dann Noah mit einem kraftvollen Linksschuss ca. fünf Minuten vor Spielende. Am 22. Februar 2019 steht das Halbfinale auf dem Plan. Der Gegner steht jedoch noch nicht fest. Vielen Dank auch an die doch zahlreich mitgereisten Fans und Eltern!

 

 

B-Jugend wieder in Torlaune (26.10.2018)

VfB – SG Nußloch/St.Ilgen     9:0     (Halbzeit 5:0)

Bereits in der ersten Spielminute eröffnete Samet den Torreigen für sein Team. Die Gäste erkannten schnell, dass man in diesem Spiel auf Schadensbegrenzung aus sein sollte und gestalteten die Räume entsprechend eng. In der 21. und 22. Minute erhöhten Andrea und Dennis per Doppelpack auf 3:0. Berkin und Timai stellten bis zur Pause die 5:0 Führung her. Der zweite Durchgang gestaltete sich wie der erste. Nußloch/St.Ilgen unter Dauerdruck mit gelegentlichen Konterversuchen, die jeodch immer abgefangen wurden. Der Gast wehrte sich über die gesamte Spielzeit und ergab sich nicht seinem Schicksal. Dennis steuerte zum Endergebnis noch zwei Treffer bei. Tobi nach einem Eckball und Joshi mit einem Alleingang erzielten die weiteren Treffer. Am Freitag geht es nun zum Pokalviertelfinale nach Wilhelmsfeld. Die Chancen stehen gut, denn die TSG spielt eine Klasse tiefer und das in der unteren Tabellenhälfte. Bekanntermaßen hat der Pokal aber seine eigenen Gesetze. Das Team wird die Aufgabe ernst nehmen und mit aller Macht versuchen, wie im letzten Jahr, das Halbfinale zu erreichen.

 

B-Jugend lässt zwei wichtige Punkte liegen…(19.10.2018)

JSG St.Leon-Rot : VfB     1:1     (Halbzeit 1:1)

Am Ende fühlte sich das Ergebnis wie eine Niederlage an. Über die gesamte Spielzeit betrachtet, hatte die JSG nicht eine echte Torchance, von drei Freistößen abgesehen. Der VfB machte das Spiel und hätte bis zur Halbzeit mindestens drei Tore vorlegen müssen. Einzig ein an Noah verursachter Foul-11-Meter brachte den gewünschten Erfolg nach rund 15 Minuten. Samet verwandelte sicher. Der Ausgleichstreffer der Gastgeber resultierte nattürlich aus einem Freistoß. Umut konnte den Ball leider nicht festhalten und so staubte ein Gästestürmer ab. Bis zum Schlusspfiff belagerte das VfB-Team die Hälfe des Gegners der sich nun endgültig ausschließlich aufs Kontern ausgerichtet hatte. Verletzungsbedingt war das Spiel der B-Jugend nicht mehr so strukturiert, aber trotzdem gab es genug Möglichkeiten das Spiel zu gewinnen. Nach nun sechs gespielten Partien ist zu erkennen, wer in der Liga welchen Part einnimmt. Den Jungs des VfB sollte klar sein, dass es nicht genügt ansehnlich zu spielen. Ergebnisse spiegeln die Tabellenstände und Geschenke sind nun genug verteilt worden.

 

B-Jugend mit deutlichem Kerwesieg! (13.10.2018)

VfB : TSG Rohrbach     7:0     (Halbzeit 3:0)

Von Beginn an übernahm die Mannschaft vor dem erkältungsgeschwächten VfB-Torhüter Umut das Kommando und erspielte sich Chance um Chance. Aber irgendwie wollte der Ball zunächst nicht über die Linie. Die aufopferungsvoll kämpfenden Gäste schafften es immer wieder den Torerfolg zu verhindern. Vor allem der Torhüter tat sich dabei hervor. In der 25. Minute war es dann aber soweit. Eine direkte Kombination über Tobi und Noah brachte Joshua super in Position und der Youngster verwandelte eiskalt. Kurz drauf zeigte Berkin einmal mehr seine Abstauberqualitäten und erhöhte auf 2:0. Kurz vor der Pause war es dann Spielführer Andrea, der nach einem Freistoß den Ball zum 3:0 Halbzeitstand über die Linie bugsierte. Auch im 2.Durchgang dauerte es rund 25 Minuten bis die B-Jugend Zählbares vorweisen konnte. Andrea setzte seinen 2.Treffer mit einem Kopfball nach einer Ecke in die Maschen. Innerhalb von vier Minuten schraubte die Mannschaft dann das Ergebnis auf 7:0. Noah und Moritz vollendeten je einen Freilauf mit einem platzierten Schuss in die linke Ecke. Den Schlusspunkt setzte Samet mit einem 20-Meter-Hammer.

 

B-Jugend schießt sich den Frust von der Seele

FC Sandhausen : VfB     0:14     (Halbzeit 0:7)     am 05.10.2019

Nach dem Pokalsieg in Neuenheim verlangten die Trainer auch in Sandhausen einen klaren Sieg. Die Vorgabe war, über die gesamte Spielzeit den Druck und das Engagement hoch zu halten. Die Punktverluste Zuhause gegen Waldwimmersbach und Eppelheim waren unnötig und sollten in diesem Spiel positiv verarbeitet werden. Nach zehn Minuten des Abtastens war klar, dass der Gegner hoffnungslos unterlegen war. Trotzdem hielten die Gastgeber 80 Minuten couragiert dagegen. Auch wenn viele Torchancen des VfB ungenutzt blieben, wurde der Matchplan sehr gut umgesetzt. Noah und Dennis trugen sich je viermal in die Torjägerliste ein und Moritz traf zweimal ins „kurze“ Eck. Je einen Treffer steuerten Berkin, Samet, Andrea und Josua zum Gesamtergebnis bei. Dem Gegner muss man ein Kompliment zur Einstellung machen und auch zum fairen Umgang mit dem Spielverlauf und dem Ergebnis.

B-Jugend im Kreispokal eine Runde weiter

ASC Neuenheim : VfB     2:5     (Halbzeit 1:2)     am 03.10.2019

Am Feiertag sahen die mitgereisten Fans den identischen Spielbeginn wie im 1.Rundenspiel in Rauenberg. Der VfB übernahm sofort die Initiative und ging durch zwei blitzsaubere Abstaubertore von Berkin mit 2:0 nach nur vier Minuten in Führung. Wie im Ligaspiel schaltete das VfB-Team leider gleich auch wieder zwei Gänge zurück und kassierte zu Recht dafür den Gegentreffer des Gastgebers, der danach seine beste Phase im Spiel hatte. In der 2.Halbzeit fanden die Jungs um Spielführer Andrea dann wieder zu ihrer spielerischen Überlegenheit zurück. Andrea selbst konnte mit einem Freistoßtreffer Ruhe ins Spiel bringen, die Nico und Dennis mit je einem Treffer auf eine komfortable 5:1 Führung ausbauten. In den letzten 20 Minuten wechselte man eifrig durch. Der Gastgeber blieb dran und konnte kurz vor Ende der Begegnung noch einen Treffer erzielen. Im Viertelfinale des Kreispokals geht es dann wohl am 02.11. auf den am höchsten gelegenen Sportplatz des Fußballkreises; zur TSG nach Wilhelmsfeld.

 

B-Jugend unterliegt unnötig am 3.Spieltag (28.09.2018)

VfB : JSG Eppelheim     1:2     (Halbzeit 0:1)

Nach dem Spiel musste man sich wirklich fragen, wie dieses Ergebnis zustande kam. Der Gast hatte im Spiel ganze zwei und eine halbe Torchance und erzielte zwei Treffer. Der VfB hingegen brachte selbst deutlichste Torchancen nicht unter. Die Partie begann mit einer spielerischen Überlegenheit der Jungs um Spielführer Paul. Kurz vor der Pause dann der Rückstand als man einen Gästestürmer im Strafraum zu Schuss kommen ließ. Nach der Pause dann gleich der nächste Schock. Ein ungefährlicher Freistoß konnte per Kopf verlängert werden und ließ die VfB-Abwehr schlecht aussehen. Unnötigerweise verletzte sich vor dem Freistoß auch noch Josua so schwer, dass er nicht mehr weiterspielen konnte.  Nach Samets Ausgleichstreffer war eigentlich noch genug Zeit um das Spiel zu drehen. Aber das Runde wollte einfach nicht mehr ins Eckige.

 

B-Jugend spielt unentschieden am 2.Spieltag (21.9.2018)

VfB B-Jugend : U17 SV Waldwimmersbach     2:2     (Halbzeit 1:2)

Wie erwartet hatte sich der Gast nach der Pokalniederlage auf die Begegnung vorbereitet und so kam es zu einem  Topspiel in der Kreisliga. Beide Mannschaften gaben bis zum Schluss alles und wollten unbedingt den Sieg. Bereits nach der dritten Minuten geriet der VfB in Rückstand, als nach einer Freistossflanke der Ball in die Füße des Gegners geklärt wurde. Der Abpraller rollte auch am verdutzten Umut vorbei ins Tor. So war der Matchplan dahin und man musste den Rückstand aufholen. In der 12.Minute kombinierte man sich schließlich munter über vier Stationen durch den Strafraum und Berkin vollendete das kleine Kunstwerk mit dem Ausgleich. Drei Minuten vor der Pause dann erneut ein Rauenberger Schnitzer in der Abwehr. Als die Innenverteidigung den Gästestürmer unbedrängt zum Abschluß kommen ließ, konnte auch Umut den platzierten Schuß nicht halten. Wieder hieß es Anrennen und es dauerte bis zur 63.Minute bis erneut Berkin den Ausgleich schaffte.Sein Linksschuß schlug rechts oben ein. Der VfB hatte über die Partie gesehen die besseren Chancen. Doch der Gästetorhüter und mangelnde Konzentration vereitelten den gut möglichen Heimsieg gegen einen Gegner auf Augenhöhe. Sogar der Schiedsrichter sagte übrigens nach der Partie: "Das war ein geiles Spiel!"

 

D-Junioren (15.09.2018)

SG Rettigheim/Mühlhausen - VfB Rauenberg      4:2     (Halbzeit 2:2)

Zum Saisonauftakt musste unsere Mannschaft in Rettigheim antreten.Sie hatte sich viel vorgenommen und ging hoch motiviert in das Spiel. Durch einen kapitaler Torwartfehler lag man gegen eine gefährliche Kontermannschaft nach 2 min zurück. Unsere Mannschaft war unbeeindruckt und drehte das Spiel, bis man kurz vor der Halbzeit ein weiteres Geschenk verteilte. Mit einem 2:2 ging es in die Pause. Die klare Ansage der Trainer sofort anzulaufen und Druck aufzubauen wurde umgesetzt.Der Gegner hatte kaum noch etwas entgegenzusetzen und die Chancen häuften sich.Leider konnten von den vielen Torchancen nur 2 in Tore umgesetzt werden.Ein Defizit der Mannschaft,woran gearbeitet werden muss. Mit einer kämperisch und spielerisch guten Leistung,konnte letztlich der Sieg eingefahren werden. Respekt müssen wir unserem gegnerischen Torwart zollen, der die eine um die andere Chance, mit starker Leistung, zunichte machte! Gegen unseren nächsten Gegner,die TSG Hoffenheim3,wird die Mannschaft diziplinierter auftreten müssen!

 

B-Jugend eröffnet die Runde mit einem Heimsieg!

VfB – ASC Neuenheim     4:0     (Halbzeit 3:0) am 14.09.2018

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt. Bereits nach 40 Sekunden stand Moritz nach einem Pass von Noah frei vor dem Tor und erzielte den Führungstreffer. Nur vier Minuten später spielten Eron und Samet eine Ecke kurz aus, die zunächst misslang. Doch im Nachhakeln eroberte sich Samet die Kugel und ließ den Gästetorhüter mit einem Aufsetzer unglücklich aussehen. Die frühe Entscheidung ließ das Spiel verflachen. Das 3:0 dann kurz vor der Pause, durch einen direkt verwandelten Freistoß von Nico. Auch in der zweiten Halbzeit kam der Gast nie gefährlich vor das Rauenberger Tor. In der 72. Minute konnte Tobi schließlich aus kurzer Distanz zum 4:0 Endstand einnetzen.

B-Jugend eröffnet die Saison mit einem Pokalsieg!

VfB  : SV Waldwimmersbach U17     4:1     (Halbzeit 2:0) am 07.09.2018
Überraschend gut gelang der neuen B-Jugend der Start in die Saison 2018/19. Die Vorbereitung war, von der Beteiligung her, alles andere als verheißungsvoll, während der Gast bereits zahlreiche Testspiele auf seinem Konto stehen hatte. In der 1.Halbzeit hatte der VfB klare Chancenvorteile und hätte durchaus noch zwei Treffer mehr auf seinem Konto haben können. Noah konnte sein Team nach Vorlage von Andrea in Führung bringen und der Neapolitaner selbst erhöhte für sein Team, nach einem Eckball, zum 2:0 Halbzeitstand. Im 2.Durchgang traten die Gäste etwas mutiger auf. Doch Moritz ließ es sich nicht nehmen, seine neuen (noch) schneeweißen Schuhe mit dem 3:0 per Direktannahme, nach Vorlage von Noah, einzuweihen. Durch einen Flüchtigkeitsfehler kamen die Gäste nach 60 Minuten zum Anschlusstreffer. Noah besiegelte schließlich die Niederlage der letztjährigen SG Lobbach, nach einer Flanke von Dennis in den Fünfmeterraum.
Vielen Dank an den Torwart aus der C-Jugend der sich als Ersatztorwart geduldig zur Verfügung stellte.

 

Rückblick Volker-Beushausen-Gedächtnisturnier

Volker Beushausen-Gedächtnisturnier Sommer 2018



zurück